News

Neues Instrument: Der Einfluss von Frauen auf Friedensprozesse

In einer graphischen Darstellung der unterschiedlichen Stadien von Friedensprozessen, rücken wir die Rolle von Frauen in den Mittelpunkt. Sie zeigt auf, wo sie Einfluss nehmen, um Friedensprozess anzutreiben und Rückschritte zu verhindern.

Mehr lesen

2. Jahrestag des russischen Angriffs: Frauen in der Ukraine: «Forderungen für das Leben»

Im Interview mit unserer ukrainischen Programmkoordinatorin Olena Zinenko erinnert sie sich an die ersten Tage und Monate nach dem russischen Angriff am 24. Februar 2022 und erzählt, welchen Weg sie seitdem zurückgelegt hat. Sie erklärt auch, warum Frauen die treibenden Kräfte für eine zukunftsorientierte «Lebensagenda» in der Ukraine sein müssen.

Mehr lesen

Ab Sommer 2024: Wir suchen ein neues Büro

Feministische Friedensarbeit braucht «safe spaces» – und wir ein neues Büro. Für unser wachsendes Team in Bern suchen wir neue Büroräumlichkeiten. Hinweise und Tipps sind sehr willkommen!

Mehr lesen

Newsletter 2/2023: Gemeinsame Wege zum Frieden

In diesem Newsletter kommen Frauen aus Kolumbien und der Ukraine vor, die sich auf Wegen zum Frieden befinden – auch wenn in der Ukraine noch Krieg herrscht und in Kolumbien seit 2016 ein Friedensabkommen in Kraft ist.

Mehr lesen

Nachruf Eva Mezger

Unsere Präsidentin Ruth-Gaby Vermot-Mangold erinnert sich an das Engagement der verstorbenen Eva Mezger, die im Vorstand der Initiative «1000 Frauen für den Friedensnobelpreis 2005» tätig war.

Mehr lesen

Interview mit Ruth-Gaby Vermot-Mangold: «Friedensförderung ist politische Arbeit»

Unsere Gründerin und Präsidentin Ruth-Gaby Vermot-Mangold spricht im Interview mit der kroatischen Medienplattform Phralipen über ihr Leben und ihr Engagement für die Friedensarbeit von Frauen.

Mehr lesen

KOFF à propos: Artikel: Militarisierung und die Suche nach feministischer Friedenspolitik

Die UNO-Sicherheitsratsresolution 1325 zu «Frauen, Frieden und Sicherheit» gilt als Meilenstein, doch unserer Arbeit zur Umsetzung der Resolution zeigt mehrere Kritikpunkte auf. Im Artikel unserer Programmfachfrau Annemarie Sancar im KOFF-Magazin à propos, erfahren Sie mehr über die Suche nach einer wahrhaft feministischen Friedenspolitik.

Mehr lesen

Beiträge von und mit Olga Karatch: «Wenn wir aufhören, verlieren sie die Hoffnung»

In einem Interview mit Schweizer Zeitungen drückt die belarussische Friedensaktivistin Olga Karatch ihre Sorge aus, dass ihr Land in den Krieg gegen die Ukraine eintreten könnte. In einem Beitrag für unser Magazin, schreibt sie über die Auswirkungen der toxischen Männlichkeit auf Männer und Frauen in der Region.

Mehr lesen