Feminist Peace Initiatives :
Kulturelle Strategien für Frieden und Konfliktlösung in Guam

Generationenübergreifender Austausch gegen Kolonilismus und Militarismus

In einem von FriedensFrauen Weltweit im Jahr 2021 finanzierten Projekt ermöglichte die NGO I Hagan Famalao'an Guåhan einen generationenübergreifenden Austausch zwischen indigenen Frauen und Mädchen auf der Pazifikinsel Guam zu der Frage: Wie leisten wir Widerstand gegen Kolonialismus und Militarismus? Ihre Ergebnisse: Durch politische Partizipation sowie durch die Bewahrung traditioneller kultureller Werte und Praktiken, des Wissens der Vorfahren und der Sprache. Gemeinsam setzen sich diese Frauen für eine friedlichere Gesellschaft inmitten des fortbestehenden US-Kolonialregimes ein. Im Rahmen der Feminist Peace Initiatives produzierte I Hagan Famalao'an Guåhan ein Video, in dem die Aktivistin Hope Alvarez Cristobal mit ihren Enkelinnen über die Auswirkungen der Militarisierung auf die Umwelt spricht und was die Menschen auf Guam für den Schutz der Ressourcen tun können.

Mit den Feminist Peace Initiatives finanzieren wir Projekte, die in unserem Netzwerk entstehen. So können Inhalte aus transnationalen Austauschformaten in lokale Aktivitäten übersetzt werden.