Sicherheit für wen? Feministische Visionen für genuine Sicherheit

Ein Gespräch mit zwei Mitgliedern unseres internationalen Vorstands – Sima Samar, Afghanistan, und Margo Okazawa-Rey, USA – über die Frage, wie patriarchalische Vorstellungen unser Verständnis von Sicherheit prägen, den Gegensatz zwischen militärischer und menschlicher Sicherheit und zu feministischen Visionen für den Frieden.

Wie manifestiert sich ein auf den Staat zentriertes, militarisiertes Sicherheitskonzept national und international? Was kann ein feministisches Friedensverständnis der aktuellen Politik und Praxis bieten, um einen Weg zu wahrem Frieden für alle Menschen aufzuzeigen? Wie organisieren sich Frauen, indigene Völker und marginalisierte Menschen, um Veränderungen zu bewirken, die ihren Visionen von umfassender Sicherheit entsprechen?

Afghanistan, Pazifik-Raum und darüber hinaus

Mit diesen hoch aktuellen Fragen befassen sich am Anlass in Bern die renommierte afghanische Menschenrechtsverteidigerin Sima Samar und die Mitbegründerinnen des Internationalen Frauennetzwerks gegen Militarismus, Margo Okazawa-Rey. Bis 2021 waren US und europäische Truppen in Afghanistan stationiert. Welche Auswirkungen hatte diese Militärpräsenz, insbesondere auf Frauen? Wie unterscheiden sich ihre Erfahrung von denen der Frauen im Pazifik-Raum aufgrund der langjährigen Anwesenheit von US-Militärstützpunkten, die von der indigenen Bevölkerung als Okkupation verstanden wird?

Realitäten von und Unterstützung für die Frauen

Im Gespräch mit den beiden Frauen vergegenwärtigen wir uns mit den Realitäten der Frauen und marginalisierte Bevölkerungsgruppen in diesen und anderen konfliktbetroffenen Ländern und Regionen. Wir diskutieren die nächsten Schritte und fragen: Wie können wir – in der Schweiz und im Publikum – die Frauen auf dem Weg zu umfassender Sicherheit unterstützen?

Informationen

Der Anlass findet auf Englisch ohne Simultanübersetzung statt. Anschliessend wird ein Apero serviert.

Da die Platzzahl limitiert ist, bitten wir Sie, sich bis zum 1. Dezember anzumelden: info@1000peacewomen.org.

Lesen Sie die Biografien von Sima Samar und Margo Okazawa-Rey.

Frühere und spätere Veranstaltungen

Vorherige Veranstaltung: